Anhängerkrane

Durchdacht bis in Detail
Klaas Anhängerkrane spielen ihre Stärken im innerstädtischen Bereich und auf Baustellen mit beengten Zugänglichkeiten aus. So können sie in Innenhöfen oder im Innern grosser Gebäude aufgebaut werden, wenn schmale Zufahrten den Aufbau eines Autokrans unmöglich machen. Auch sie sind mit dem Klaas Alu-Mast ausgestattet, der geringes Eigengewicht und hohe Ausladungswerte miteinander vereint. Dank des ferngesteuerten Selbstfahrantriebs können die Anhänger mühelos auch auf engstem Raum rangiert werden.

K23-33 TSR City

Ein leistungsstarker Allrounder, trotz geringem Eigengewicht

Hakenlast
1500 kg
Hakenhöhe
32,80 m
Gesamtgewicht
3,5 t

K21-31 TSR

Ein leistungsstarker Allrounder, trotz geringem Eigengewicht

Hakenlast
1500 kg
Hakenhöhe
31,00 m
Gesamtgewicht
3,5 t

K17-24 TSR-H

Entwickelt für den Ein- und Zweifamilienhausbereich

Hakenlast
800 kg
Hakenhöhe
24,00 m
Gesamtgewicht
2,5 t

Das Klaas Mastsystem
Das markanteste Markenzeichen eines Klaas Kranes ist sein Ausleger. Dieser bietet er eine Festigkeit „wie aus dem Vollen gefräst», eine hohe Lebensdauer und geringe Wartungskosten. Sein geringes Eigengewicht sorgt für hervorragende Ausladungswerte, denn jedes reduzierte Kilogramm im Mast kommt der Reichweite und der Tragkraft zugute.

Das Klaas Abstützsystem
Per Knopfdruck auf der Fernbedienung werden Aufbau des Krans und automatische Selbstnivellierung gestartet. Diese sorgt dafür, dass alle Stützen den gleichen Druck haben und das Gerät optimal steht. Darüber hinaus gewährleistet die L-Form der Stützen grösstmögliche Standsicherheit. Dank der vollhydraulischen Abstützung ist ein stufenloses und punktgenaues Anfahren jeder einzelnen Stütze möglich. Ihre langen, vertikalen Zylinder ersparen ein aufwendiges Unterbauen bei unebenem Gelände. Da auch die Abstützbreiten stufenlos wählbar sind, stellen selbst Gerüste, Hecken oder enge Gassen kein Hindernis dar.

Die Klaas Kransteuerung
Jeder Klaas Kran verfügt über eine hochmoderne Sicherheitssteuerung (SPS) für den Kran- und Arbeitsbühnenbetrieb. Ein moderner CAN-BUS-Steuerblock mit sanfter Start-Stopp-Funktion ermöglicht besonders feinfühliges und genaues Arbeiten und verhindert gefährliches Schwingen des Auslegers. Alle Krantypen werden über eine intelligente Funkfernsteuerung mit Memory-Funktion bedient. Diese erlernt zwei Zielpunkte und bewegt sich innerhalb dieser automatisch und in sicherer Hold-to-run-Bedienung. Ein punktgenaues Anfahren schwer einsehbarer Stellen und ein schnelles Abladen an wiederholt anzufahrenden Positionen sind dadurch problemlos möglich.